Magazin, Methoden Marihuana Anbau

Optimale Lagerung von Cannabissamen: Ein Leitfaden

Einleitung

Cannabissamen können bei richtiger Lagerung jahrelang keimfähig bleiben. Es ist jedoch entscheidend, sie korrekt aufzubewahren, um ihre Lebensdauer und Keimrate zu maximieren. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Deine Cannabissamen am besten lagerst.

Warum ist die richtige Lagerung wichtig?

Die sachgemäße Aufbewahrung von Cannabissamen ist entscheidend, um ihre Keimfähigkeit und Vitalität zu erhalten. Insbesondere in Regionen, in denen Cannabis illegal ist oder wenn Anbauer Samen in großen Mengen kaufen, ist eine effektive Lagerung unerlässlich.

Lagerdauer von Cannabissamen

Cannabissamen können, abhängig von den Lagerbedingungen, zwischen einem und fünf Jahren oder länger haltbar sein. Frischere Samen haben eine höhere Keimrate, aber auch ältere Samen können noch erfolgreich keimen, wenn sie korrekt gelagert wurden.

Faktoren, die die Lagerung beeinflussen

1. Luftfeuchtigkeit

  • Optimal: 20–30% relative Luftfeuchtigkeit.
  • Zu vermeiden: Luftfeuchtigkeit über 40% oder unter 8%.

2. Temperatur

  • Ideal: 6–8°C, idealerweise im Kühlschrank.

3. Licht

  • Vermeidung: Keine direkte Lichteinwirkung, um die Keimfähigkeit zu erhalten.

4. Sauerstoff

  • Kontrolle: Sauerstoffexposition einschränken, um vorzeitige Keimung zu verhindern.

5. Schwankungen

  • Stabilität: Vermeidung von Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen.

Lagerbehälter und Feuchtigkeitskontrolle

  • Behälter: Luftdichte und lichtgeschützte Behälter, idealerweise aus Glas.
  • Trockenmittel: Einsatz von Silicagel-Päckchen oder Reis als Trockenmittel.

Methoden zur Lagerung von Cannabissamen

Kurzfristige Lagerung

  • Behälter: Jeder luft- und lichtdichte Behälter.
  • Ort: Kühler, dunkler Platz wie ein Schrank oder Küchenschrank.

Langfristige Lagerung

  • Kühlschrank: Ideal für die Lagerung bei niedrigen Temperaturen.
  • Hinweis: Achte auf die Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank und benutze ein Trockenmittel.

Einfrieren

  • Möglichkeit: Kann eine Option sein, birgt aber das Risiko der Zellschädigung.

Weitere Tipps und Überlegungen

  • Beschriftung: Ordentliche Beschriftung zur Vermeidung von Verwechslungen.
  • Schädlingskontrolle: Überprüfung auf Insekten vor dem Versiegeln.
  • Versiegelung: Sicherstellen, dass die Behälter fest verschlossen sind.

Fazit

Eine sorgfältige Lagerung von Cannabissamen ist der Schlüssel zur Erhaltung ihrer Lebensdauer und Keimrate. Durch die Beachtung der oben genannten Faktoren wie Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Licht, Sauerstoff und die Verwendung geeigneter Lagerbehälter kannst Du sicherstellen, dass Deine Samen über Jahre hinweg keimfähig bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert