Magazin

Dave Asprey: Der Pionier des Biohackings

Einleitung

Dave Asprey, geboren am 30. Oktober 1973 in Albuquerque, ist ein US-amerikanischer Unternehmer, Autor und einer der bekanntesten Vertreter des Biohackings weltweit. Durch seine Firma Bulletproof 360, Inc. und die Entwicklung des Bulletproof Coffee hat er eine wesentliche Rolle in der Biohacking-Bewegung eingenommen​​.

Aspreys Werdegang

Nach seinem Bachelorstudium in Computerinformationssystemen an der California State University und einem MBA an der Wharton School der Universität von Pennsylvania arbeitete Asprey in verschiedenen leitenden Positionen in der IT-Branche. Zu seinen Stationen gehörten Unternehmen wie Trend Micro, Blue Coat Systems und Citrix Systems. Seine unternehmerische Laufbahn begann er im Jahr 1994, als er T-Shirts mit dem Koffein-Molekül über das Internet verkaufte​​.

Die Entstehung von Bulletproof

2013 gründete Asprey Bulletproof 360, Inc. und ein Jahr später Bulletproof Nutrition Inc. Die Marke Bulletproof, die sich aus der Entwicklung von Bulletproof Coffee ergab, zielt darauf ab, die menschliche Leistungsfähigkeit zu steigern und unterstützt die Quantified-Self-Bewegung. Bulletproof Coffee wurde inspiriert durch Aspreys Reise nach Tibet, wo er den traditionellen Yak-Buttertee probierte. Zurück in den USA experimentierte er mit Butterkaffee-Rezepten und veröffentlichte 2009 die Zubereitung seines Butterkaffeegetränks auf seinem Blog​​.

Die Bulletproof Diät

Asprey verfasste 2014 das Buch „The Bulletproof Diet“, in dem er eine Diät empfiehlt, die sich durch den Verzehr von fettreichen, proteinarmen und kohlenhydratarmen Lebensmitteln auszeichnet. Die Diät basiert auf der Annahme, dass Bulletproof Coffee, in Kombination mit anderen Gesundheits-Hacks, die geistige Leistungsfähigkeit steigern kann. Asprey behauptet, dass der Kaffee die Wahrnehmung fördert und eine Gewichtsreduktion durch Ketose auslösen kann​​.

Aspreys Vision und Biohacking-Experimente

Asprey hat das ambitionierte Ziel, 180 Jahre alt zu werden. Er hat mindestens 1 Million US-Dollar ausgegeben, um seine eigene Biologie zu „hacken“. Dazu gehören die Injektion eigener Stammzellen, die Einnahme von 100 Nahrungsergänzungsmitteln täglich, Bäder im Infrarotlicht und die Verwendung einer Sauerstoffdruckkammer. Asprey lebt mit seiner Frau, einer Ärztin, die er auf einer Anti-Aging-Konferenz kennengelernt hat, in Kanada​​.

Fazit

Dave Asprey ist ein herausragendes Beispiel für die Biohacking-Bewegung. Durch seine Experimente, Innovationen und sein unternehmerisches Geschick hat er wesentlich zur Popularität und Weiterentwicklung von Biohacking beigetragen. Seine Bulletproof-Diät und der Bulletproof Coffee haben weit über die Grenzen der Biohacking-Community hinaus Bekanntheit erlangt und spiegeln Aspreys Vision von Optimierung und Langlebigkeit wieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert