Magazin, Methoden Marihuana Anbau

Cannabis Ruderalis: Die Dritte Cannabisart und ihre Revolution im Anbau

Einleitung

Cannabis Ruderalis ist eine oft übersehene, aber faszinierende Cannabisart. Ursprünglich in Osteuropa und Zentralasien heimisch, bietet Ruderalis einzigartige Eigenschaften, die den Anbau von Cannabis revolutioniert haben. In diesem Artikel erfährst Du alles über Cannabis Ruderalis, seine Eigenschaften und die besten Autoflowering-Sorten, die Du anbauen kannst.

Was ist Cannabis Ruderalis?

Ursprung und Charakteristika

Cannabis Ruderalis ist eine wilde Cannabis-Varietät, die sich durch ihre Fähigkeit zur Selbstblüte auszeichnet. Im Gegensatz zu den üblichen photoperiodischen Cannabisarten, die auf Lichtzyklusveränderungen angewiesen sind, beginnt Ruderalis nach einem festgelegten Zeitraum zu blühen. Dies ist eine Anpassung an die kurzen Tage und den Mangel an Sonnenlicht in seinem natürlichen Lebensraum.

Bedeutung im Cannabiskult

Obwohl reines Ruderalis nur wenig THC und Terpene enthält und geringe Erträge liefert, hat es durch Kreuzungen mit photoperiodischen Sorten die autoflowering Cannabis-Generation hervorgebracht. Diese Sorten sind nun auch für unerfahrene Grower zugänglich und bieten wenig Nachteile in Bezug auf Potenz oder Geschmack.

Der Ursprung von Cannabis Ruderalis

1942 entdeckte der russische Botaniker Janischewski diese neue Cannabisart in Sibirien. Sie unterschied sich deutlich von Sativa und Indica durch ihre kleinere Statur und anders geformten Blätter. Der Name „Ruderalis“ leitet sich vom lateinischen Wort „rudus“ (Schutt) ab und deutet auf ihr wildes, robustes Wachstum hin.

Unterschiede zu Indica und Sativa

Ruderalis unterscheidet sich von Indica und Sativa durch seinen selbstständigen Blütezyklus und seinen kürzeren Lebenszyklus. Die Pflanzen bleiben klein, blühen etwa 3–4 Wochen nach dem Keimen und haben eine Gesamtlebensspanne von rund 70 Tagen. Ruderalis ist reich an CBD, was es für medizinische Zwecke interessant macht.

Anbau von Cannabis Ruderalis

Vorteile im Anbau

Autoflowering Ruderalis-Sorten sind robust und widerstandsfähig. Sie wachsen schnell und sind weniger anspruchsvoll als photoperiodisches Cannabis. Diese Eigenschaften machen Ruderalis ideal für Anfänger und ermöglichen mehrere Ernten pro Jahr.

Wichtige Anbauhinweise

  • Pflanzzeit: Autoflowers können fast das ganze Jahr über gepflanzt werden, idealerweise im Frühling.
  • Standortwahl: Wähle einen sonnigen, geschützten Ort. Guerilla-Grows profitieren von der Nähe zu Wasserquellen.
  • Düngung: Beginne mit einer geringeren Dosis als bei photoperiodischen Pflanzen und passe sie bei Bedarf an.
  • Samenqualität: Hochwertige Samen sind entscheidend für gesunde Pflanzen und gute Erträge.

Eigenschaften von Cannabis Ruderalis

Ruderalis-Pflanzen erreichen nur eine Höhe von 30 bis 70 cm. Sie haben konisch geformte Blätter mit drei „Fingern“ und produzieren kleinere, weniger potente Blüten.

Vorteile und Nachteile von Cannabis Ruderalis

Vorteile

  • Autoflowering Fähigkeit
  • Widerstandsfähige Genetik
  • Schnelles Wachstum und kurzer Lebenszyklus
  • Mehrere Ernten pro Jahr möglich
  • Gute Schädlings- und Krankheitsresistenz
  • Einfach für Anfänger
  • Moderne Sorten bieten gute Potenz und Ertrag

Nachteile

  • Geringer THC-Gehalt in reinem Ruderalis
  • Kleinere Pflanzen bedeuten typischerweise niedrigere Erträge
  • Kurzer Lebenszyklus begrenzt die Möglichkeiten des Anbaus

Wirkung von Cannabis Ruderalis

Reines Ruderalis bietet nur ein schwaches High, aber moderne Autoflowers erreichen mittlerweile THC-Werte von 15% oder mehr. Der Effekt einer Autoflower wird hauptsächlich von der Sativa- oder Indica-Genetik bestimmt, die in der Kreuzung enthalten ist.

Fazit

Cannabis Ruderalis ist eine vielseitige und robuste Cannabisart, die durch ihre autoflowering Eigenschaften den Anbau revolutioniert hat. Für Anbauanfänger und erfahrene Grower gleichermaßen bietet Ruderalis eine spannende Option, um effizient und mit weniger Aufwand hochwertiges Cannabis zu kultivieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert